Granny Aupair

Nicht nur, dass Elfi und Emma umziehen nach Hohenems im schönen Vorarlberg…
Es gibt immer Weiterentwicklungen.

Granny Aupair.
Im Ausland für eine bestimmte Zeitdauer Kinder betreuen.
Kultur Sprache Erziehung Bildung so gut wie möglich verbinden.

Ein schönes neues Projekt, das ich behutsam und mit Bedacht angehen werde.

Hier ein Link zu diesem Thema:
http://madame-grand-mere.de

Und ein interessanter Filmbeitrag:
https://www.br.de/mediathek/video/mehrwert-08032018-warten-auf-den-handwerker-und-fragen-zur-diesel-nachruestung-av:5a68c061ee9ee1001c610fef

Ab Minute 20 etwa.

Elfi und Emma ziehen um.

In Bewegung bleiben. Und neugierig bleiben.
Elfi und Emma ziehen um.

Ab August 2018 kooperiere ich mit den Vorarlberger Tagesmüttern http://www.kinderbetreuung-vorarlberg.at

Meine Kindertagespflege werde ich in wunderschöner ruhiger und entspannter Umgebung in Hohenems anbieten.
Mit viel Platz und Ruhe und Natur, wie bisher mit eigenem Garten in verkehrsberuhigtem Bereich.
Alter Rhein, Bodensee, Berge, Wiesen, Weiden.

Die mir anvertrauten Kinder werden insbesondere im Garten mit ‘Natur im Garten’ betraut. Diese Vorarlberger Initiative zeichnet Gärten aus, die natürlich belassen sind – keine Chemie, keine Pestizide, verschiedene Bereiche im Garten, die den unterschiedlichen Bedürfnissen von Flora und Fauna Raum zur Entfaltung geben.

Insektenhotel

Lebenslanges Lernen…

… dies gilt nicht nur für die Kinder, sondern im gleichen Maß für mich als Tagespflegeperson.

Jährlich sind 15 Stunden Fortbildung verpflichtend.

Das Qualifizierungsangebot des Tageselternzentrums Freising sowie des Jugendamtes Freising ist jedoch so vielfältig, interessant und abwechslungsreich, dass ich gerne weit über die geforderten 15 Fortbildungsstunden belege.

Ich liste die von mir belegten Fortbildungen hier sukzessive auf, damit können Sie sich als Eltern der Tageskinder einen Überblick verschaffen.

17. Mai 2018
vom glücklich, traurig, trotzig, mutig sein –
Kinder und ihre Gefühle

16. Mai 2018
Berühren ist Sprechen mit den Händen
Die achtsame Pädagogik von Emmi Pikler

30. September 2017
Konfliktgespräche mit Eltern

16. September 2017
Wasser, Kies und Auwald-Wildnis – eine Naturexkursion mit Anregungen für die Arbeit mit Tageskindern

27. Juni 2017
Interkulturelle Bildung und Erziehung
Tageskinder aus anderen Sprach- und Kulturkreisen

4. Mai 2017
‘Weg mit der Windel’
Informationen und Hilfestellung zur Sauberkeitserziehung

16. März 2017:
Musik mit Kindern in der Tagespflege

18. Juli 2016:
Was ist die Seele und wie bleibt sie gesund?

13. Juli 2016:
Umgang mit unangenehmen Gefühlen bei Tageskindern

12. Mai 2016.
Montessori-Pädagogik in der Kindertagespflege

Musik mit Kindern in der Tagespflege

Ich arbeite nach dem HOHNER Musikgarten Prinzip.

Warum ist frühkindliche Beschäftigung mit Musik wichtig?

Kinder lieben Lieder und Verse.
Das gemeinsame Singen und Tanzen macht Kindern Spass!

Spielen, Singen und Tanzen fördern die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung der Kinder.

Kinder lernen über 3 Ebenen:
Hören – Bewegen – Nachahmen

Ich gestalte kleine musikalische Spielkreise, die folgende Elemente enthalten:
Willkommenslied
Finger- und Körperspiele
Kleine Bewegungsspiele
Lieder mit Einsatz von Instrumenten (Tutti-Instrumente: Eggshaker, Claves, Bell Sticks)


Lieder mit Einsatz von Material (transparente Organzatücher)
Klanggeschichte
Abschiedslied

Rahmenbedingungen der Spielkreiseinheit:
Überforderung vermeiden (altersgerecht, einfache unkomplizierte Melodien, einfache Sätze, rhythmisches Sprechen)
Die Stimmlage der Kinder ist viel höher als die von Erwachsenen, also nicht zu tief singen.
Wiederholungen sind wichtig: Kinder brauchen Zeit, um eine Melodie zu erfassen und Bewegungen zu imitieren.
Dauer: Zunächst nur 4-5 Elemente mit einer Dauer von etwa 10 Minuten, dabei wenig Ablenkung im Raum
Tageszeit: Vormittags, die Kinder sind ausgeschlafen und nicht hungrig.
Wie oft: 2-3 mal pro Woche an festen Wochentagen (Montag und Mittwoch)

Neue erweiterte Öffnungszeiten meiner KiTa

Wachsen und Gedeihen.
Dies gilt nicht nur für die Kinder, sondern auch für meine kleine KiTa selbst!

Zum 1. März 2017 erweitere ich die Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, jeweils 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Anfragen zur Buchung eines Platzes in meiner KiTa richten Sie bitte an die Leitung des Tageselternzentrums Freising, Frau Susanne Müller, Tel. 08161/489330

Ich kooperiere mit dem Tageselternzentrum Freising.

Was mir wichtig ist im KiTa-Alltag mit den mir anvertrauten Kindern:
Gesunde Ernährung
Tischregeln
Förderung von Sprache, kognitiven Fähigkeiten, Bewegungskoordination
Musik mit Kindern
Jeden Tag frische Luft
Hochwertige Materialien
Erziehung zur Selbstständigkeit
Bequeme Kleidung, in der man sich frei bewegen kann
Freude und liebevoller Umgang
Achtung und Respekt

     

 

Erlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII

‘Um ein Kind großzuziehen braucht es ein ganzes Dorf.’
(Afrikanisches Sprichwort)

Am 1. August 2016 ist es soweit!

Mit dem Erhalt der Pflegeerlaubnis wird mein ‘kleiner’ Kindergarten eröffnet.
Als zertifizierte Tagesmutter arbeite ich mit dem Tageselternzentrum Freising http://www.bildungswerk-freising.de/de/tageselternzentrum-freising.html als Kooperationspartner zusammen und werde 5 Tageskinder im Alter von 1 bis in der Regel 3 Jahren betreuen. Die Pflegeerlaubnis generell ermöglicht die Betreuung von Tageskindern im Alter von 0-14 Jahren.

Konzeption – Leitlinien meiner Kindertagespflege

Elfi und Emma sind Mitte 2018 nach Hohenems, Österreich umgezogen. Die Vorarlberger Tagesmütter GmbH bringt hier Tageskinder und Tagespflegepersonen zusammen. Aktuell betreue ich keine Tageskinder, sondern bin in einem Hohenemser Kindergarten tätig – die Konzeption stellt nachwievor meine Arbeitsweise mit Kindern dar.

Der 'Schlafsaal' mit 4 Bettchen für eine erholsame Mittagsruhe nach dem Vormittag draußen an der frischen Luft

Der ‘Schlafsaal’ mit 4 Bettchen für eine erholsame Mittagsruhe nach dem Vormittag draußen an der frischen Luft

Gemeinsame und regelmäßige Mahlzeiten sind essentieller Bestandteil der Tagespflege.

Gemeinsame und regelmäßige Mahlzeiten sind essentieller Bestandteil der Tagespflege.

 

Das neue Bild vom Kind und das neue Verständnis von Bildung

‘Erkläre mir, und ich vergesse. Zeige mir, und ich erinnere. Lass es mich tun und ich verstehe.’
(Konfuzius)

Ich bin ein großer Anhänger der Montessori-Pädagogik: ‘Hilf mir, es selbst zu tun.’
Maria Montessori, 1870-1952, Ancona
studierte Mathematik und Medizin.

Hierbei spricht mich im Besonderen das Logische, Einfache, Schlichte des Spielmaterials an, der Frieden in der kindlichen Erziehung.

Übungen des praktischen Lebens: Löffelübung (ab ca. 18 Monaten)

Übungen des praktischen Lebens:
Löffelübung (ab ca. 18 Monaten)

Lehrgang Kindertagespflege – Zertifizierung zur Tagesmutter

Nach Jahren in Büros habe ich mir die Freiheit genommen, ein Sabbatical einzulegen.
Pause zu machen, innezuhalten und durchzuatmen.

Und ich werde nicht mehr in Büros zurückkehren.

Sondern mich künftig wieder der Erziehung und Betreuung von Kindern widmen – zunächst habe ich das bei meinen eigenen Söhnen gemacht. Nun möchte ich meine Erfahrung den jungen Müttern, Vätern und Familien anbieten, für die der Druck, Familie und Beruf zu vereinbaren, um ein Vielfaches gestiegen ist seit Beginn der Neunziger Jahre.

In Kooperation mit dem Tageselternzentrum Freising mache ich seit Anfang März 2016 die Ausbildung/Zertifizierung in der Kindertagespflege und dann freue ich mich, mit Erhalt der Pflegeerlaubnis ab August 2016 in meinen eigenen Räumen Tageskinder im Alter zwischen 0 und 14 Jahren zu betreuen.

Wichtig ist mir dabei der ‘grüne Faden’. Ich möchte meinen Tageskindern eine vollwertige Ernährung anbieten sowie eine Erziehung im Einklang mit der Schöpfung.

Meine Wohnumgebung bietet alles, was dazu nötig ist:
ein geräumiges Haus mit gesundem Wohnklima
einen eigenen Garten mit Kräutern
Raum für Spiel und Bewegung direkt vor der Haustüre
ein Katzensprung zu den Isarauen mit allem, was man in der Natur entdecken kann

IMG_1751

IMG_1800

IMG_1744